So schützen Sie Pflanzen vor Frostschäden

Autor:

Kategorie:

GartenProblemeSo schützen Sie Pflanzen vor Frostschäden

Es ist Frühling, und Sie haben hart gearbeitet, um all die wertvollen Gartenpflanzen einzupflanzen, nur um zu erfahren, dass der drohende Frost (ob leicht oder stark) auf dem Weg ist. Was können Sie tun?

Tipps zum Schutz der Pflanzen vor Frost

Zuallererst: Keine Panik. Denken Sie daran, dass Sie jedes Mal, wenn Frost droht, Vorsichtsmaßnahmen ergreifen müssen, um empfindliche Pflanzen vor kalten Temperaturen und nachfolgenden Schäden zu schützen. Im Folgenden sind einige der gängigsten aufgeführt:

Abdecken von Pflanzen – Der beliebteste Weg, sich vor Frost zu schützen, ist die Verwendung einer Art von Abdeckung. Am besten eignen sich alte Decken, Laken und sogar Jutesäcke. Wenn Sie Pflanzen abdecken, hängen Sie sie locker ab und sichern Sie sie mit Pfählen, Steinen oder Ziegeln. Leichtere Abdeckungen können einfach direkt über die Pflanzen gelegt werden, aber schwerere Abdeckungen erfordern möglicherweise eine Art von Unterstützung, wie z. B. Draht, um zu verhindern, dass die Pflanzen unter dem Gewicht zerdrückt werden. Das Abdecken von zarten Gartenpflanzen am Abend hilft, die Wärme zu speichern und sie vor dem Erfrieren zu schützen. Es ist jedoch wichtig, dass die Abdeckungen entfernt werden, sobald die Sonne am nächsten Morgen herauskommt; andernfalls können die Pflanzen möglicherweise daran eingehen.

Pflanzen gießen – Eine weitere Möglichkeit, Pflanzen zu schützen, besteht darin, sie ein oder zwei Tage vor dem erwarteten Frost zu gießen. Feuchte Erde speichert mehr Wärme als trockene Erde. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nicht, wenn die Temperaturen extrem niedrig sind, da dies zu Frosthitze führt und die Pflanzen letztlich schädigt. Leichtes Gießen in den Abendstunden, bevor die Temperaturen sinken, hilft, den Feuchtigkeitsgehalt zu erhöhen und Frostschäden zu reduzieren.

Mulchen von Pflanzen – Manche Menschen ziehen es vor, ihre Gartenpflanzen zu mulchen. Das ist für einige in Ordnung; allerdings vertragen nicht alle zarten Pflanzen starkes Mulchen; daher müssen diese stattdessen abgedeckt werden. Beliebte Mulchmaterialien, die verwendet werden können, sind Stroh, Tannennadeln, Rinde und locker aufgeschichtetes Laub. Mulch hilft dabei, die Feuchtigkeit und bei kaltem Wetter die Wärme zu speichern. Wenn Sie Mulch verwenden, versuchen Sie, die Tiefe bei etwa 5 bis 7,5 cm zu halten.

Frühbeetkästen für Pflanzen – Einige zarte Pflanzen müssen tatsächlich in einem Frühbeetkasten oder drinnen überwintert werden. Frühbeete können in den meisten Gartencentern gekauft oder zu Hause leicht selbst gebaut werden. Holz, Ziegelsteine können für die Seiten verwendet werden und alte Dachfenster können als Deckel verwendet werden. Wenn Sie einen schnellen, temporären Rahmen benötigen, verwenden Sie einfach Heu- oder Strohballen. Stapeln Sie diese um Ihre zarten Pflanzen und setzen Sie ein altes Fenster als Deckel ein.

Hochbeete für Pflanzen – Die Gestaltung eines Gartens mit Hochbeeten hilft auch, die Pflanzen bei kalten Temperaturen vor Frost zu schützen. Kalte Luft sammelt sich eher in abgesenkten Bereichen als in höheren Hügeln. Hochbeete machen auch das Abdecken der Pflanzen einfacher.

Der beste Weg, um zu wissen, welche Art von Vorsichtsmaßnahme Sie für zarte Gartenpflanzen ergreifen sollten, ist, ihre individuellen Bedürfnisse zu kennen. Je mehr Sie wissen, desto besser geht es Ihrem Garten und den zarten Pflanzen.

Matthias Böhmhttps://garten.discount
Matthias hat seine Wurzeln in Brandenburg. Als Gärtner und Handwerker arbeitet Matthias gerne mit Menschen zusammen, die ihre eigenen Projekte in ihrem eigenen Tempo durchführen wollen, und ein wenig Unterstützung bei der Gestaltung benötigen.

erfahre mehr

Ähnliche Ratgeber